Research

Studentenwohnheime in der Schweiz - Marktüberblick 2019

Ein Fachartikel von Nils Donner und Daniel Stocker, JLL Schweiz

November 04, 2019

Seit vergangenem Jahr wuchs der Bestand an Studentenunterkünften um rund 10% auf 23‘550 Betten, mehrheitlich bedingt durch die Fertigstellungen von neuen Objekten. Diese zeigen ein heterogenes Bild in Bezug auf Kapazitäten, Ausstattungen / Inklusivleistungen und Zimmerpreise. Durch die jüngsten Aktivitäten im Markt haben im gesamtschweizerischen Durchschnitt 9.8% der Studieren-den die Möglichkeit in einem Wohnheim unterzukommen. Die beiden Hochschulstandorte Zürich und Lausanne bieten dabei das grösste Angebot. Vor allem in Lausanne wird dieses in den folgenden drei Jahren mit rund 2‘000 weiteren Plätzen noch stärker ausgebaut.

Füllen Sie dieses Formular aus, um den Bericht herunterzuladen.

Bitte bestätigen Sie, dass Sie kein automatisierter Roboter sind.

 

PRIVACY NOTICE

Jones Lang LaSalle (JLL) ist gemeinsam mit seinen Tochtergesellschaften und verbundenen Unternehmen ein weltweit führender Anbieter von Dienstleistungen im Bereich Immobilien und Vermögensverwaltung. Der verantwortungsvolle Umgang mit den personenbezogenen Daten, die wir von Ihnen erhalten, ist uns ein wichtiges Anliegen.

Wir sind bestrebt, Ihre personenbezogenen Daten mit angemessener Sicherheit zu schützen und so lange zu speichern, wie wir dies aus legitimen geschäftlichen oder rechtlichen Gründen tun müssen. Danach werden sie auf einem sicherem Weg gelöscht.

Weitere Informationen darüber, wie JLL Ihre personenbezogenen Daten verarbeitet, finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.