Skip Ribbon Commands
Skip to main content

Research

Report

Zürich Büromarkt Profil - Q1 2019


​Das Angebot an Büroflächen in der Region Zürich sank im ersten Quartal 2019 um weitere 6.1% von 351‘600 m² auf 330’200 m² oder 4.2% des gesamten Büroflächenbestands der Region. Der grösste Nachfragetreiber bleiben bereits in Zürich ansässige Unternehmen, die organisch wachsen und/oder Standorte mit besseren Flächen konsolidieren möchten. Zunehmend werden aber auch Co-Working-Anbieter zu einem quantitativ bedeutenden Faktor für die marktweite Flächenabsorption.

In der Innenstadt und Zürich West ist das grossflächige Angebot wieder knapp geworden. Das Flächenangebot in den zentralen Kreisen 1 und 2 sank im Q1 2019 von 49‘600 m² auf rund 37‘600 m² bzw. 2.4% des Gesamtbestands. Im Vergleich zum Jahr 2014, als das Volumen der angebotenen Büroflächen im CBD mit knapp über 90‘000 m² den Höhepunkt erreichte, ist die Verfügbarkeit sogar um beinahe 60% gesunken. Der Teilmarkt „Zürich West“ (Kreis 5) entwickelt sich mehr und mehr zu einem zweiten CBD. Es sind derzeit kaum noch grössere Büroflächen verfügbar und die sich im Bau befindlichen Neubauprojekten sind allesamt ebenfalls sehr gut vorvermietet, was die Attraktivität des Marktgebiets untermauert.

Die grössten Büroleerstände der Region sind nach wie vor in Zürich Nord, d.h. in der Gegend vom Bahnhof Oerlikon bis zum Flughafen, zu finden. Der Wettbewerb im Marktgebiet wird zusätzlich durch die anhaltende Angebotsausweitung verschärft und der Teilmarkt dürfte daher auch mittelfristig mieterfreundlich bleiben. Unter anderem nimmt der Gebäudekomplex The Circle unmittelbar am Flughafen langsam Form an.

Bitte füllen Sie das Formular aus, um den Report herunterzuladen

pdf | 779279